Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Info-Icon Diese Seite ist nicht in Deutsch verfügbar
Fakultät für Wirtschaftswissenschaften

Herzlichen Willkommen am Lehrstuhl für Mikroökonomie! Hier finden Sie die Erläuterungen zu allen Spielen

Adjusted Winner

Ihre Oma mochte sich von ein paar Wertgegenstanden trennen. Deshalb sollen ihre beiden Enkel (Sie und Ihr/eMitspieler/in) diese Guter bekommen und sich \fair" untereinander aufteilen. Die Enkel sind dazu angehalten sich daruber zu äußern, welche der Erbstucke verglichen mit den anderen einem nutzlicher erscheinen. Sie beschließen daraufhin eine Punkteliste anzufertigen, in welcher beiden Personen 100 Punkte zur Verfugung stehen und sie damit die Guter bewerten (0 = kein Interesse, hohe Punktzahl = hohes Interese).

Gut Gegenstand Spieler/in A Spieler/in B
1 Skateboard 18 0
2 Yacht 6 25
3 Sportwagen 41 17
4 Schmuck 10 6
5 Uhr 0 11
6 Sonnenbrille 3 3
7 Gitarre 10 34
8 Laptop 12 4
Gesamtpunkte   100 100

Verhandeln Sie mit ihrem/r Mitspieler/in auf Grundlage der vorgegebenen Praferenzen eine Guterverteilung, auf die sich beide Seiten einigen konnen. Sollten Sie sich nicht auf eine Aufteilung einigen konnen, so erbt niemand etwas. Geben Sie daraufhin Ihren erzielten Punktewert durch Erhalt der Erbstucke an den Spielleiter weiter. Bitte beachten Sie, dass es auch moglich istsich die Guter aufzuteilen. Dementsprechend berechnet sich der Punktewert des aufgeteilten Erbstuckes auch nur anteilig.

Die Lösung finden Sie hier.

Auktionen

Beim Auktionshaus Paderby's ist es gute Tradition, dass das Kleingeld, das bei der letzten Auktionsrunde auf dem Boden liegen geblieben ist, in einem Marmeladenglas versteigert wird. Die Bieter durfen die Münzen aber nicht zählen, sondern nur schatzen. Das Glas wird in einer Erstpreisauktion versteigert, das heit der Bieter mit dem höchsten Gebot gewinnt und muss dieses Gebot auch bezahlen.

Die Lösung finden Sie hier.

Gefangenendilemma

Sie und Ihr/e Mitspieler/in sind Teilnehmer einer Gameshow. Sie haben zusammen erfolgreich alle Fragen beantwortet und mussen jetzt getrennt voneinander fur sich entscheiden, ob Sie den Gewinn gleichermaßen teilen oder jeweils alles fur sich allein haben mochten. Obligatorisch fur den Höchstpreis stehen 2 Packungen Gummibarchen. Entscheiden Sie sich beide dafur den Gewinn zu teilen, erhalten Sie beide jeweils 1 Packung. Entscheiden Sie sich beide dazu dem anderen in den Rücken zu fallen und den Gewinn zu stehlen, gehen Sie beide leer aus. Will nur einer von beiden teilen und der andere den Gewinn stehlen, bekommt derjenige den Höchstpreis (also 2 Packungen Gummibarchen) der sich fürs Stehlen entscheidet.

Für die Entscheidung bekommen Sie jeweils eine rote und eine schwarze Spielkarte, die Sie Ihrem/Ihrer Mitspieler/in nicht zeigen. Die rote Karte zeigt an, dass Sie den Gewinn teilen mochten und Ihrem/Ihrer Mitspieler/in somit vertrauen. Die schwarze Karte bedeutet, dass Sie selber Ihrem/Ihrer Mitspieler/in in den Rucken fallen und den Gewinn stehlen möchten. Wichtig: Sie dürfen sich mit Ihrem/Ihrer Mitspieler/in nicht absprechen!

Legen Sie nach Ihrer Entscheidung die entsprechende Karte gleichzeitig in die Mitte. Danach können Sie die Karten zeitgleich aufdecken und sehen, ob Sie als glücklicher Gewinner oder enttäuschter Verlierer nach Hause gehen.

Die Lösung finden Sie hier.

Hotelling

Sie und ihre Mitspieler sind Eisverkaufer an einem Strand. Sie besitzen alle einen mobilen Stand, der es Ihnen erlaubt, sich frei am Rand des Strandes zu bewegen. Am Strand liegen über die gesamte Fläche gleichmäßig verteilt Menschen. Diese gilt es mit Eis zu versorgen, jedoch sind die Preise fur das Eis von der Stadt vorgegeben und die Leute gehen immer zu dem Stand, der näher an ihrem Liegeplatz ist. Um die Strandbesucher nicht zu verwirren bewegen Sie und Ihre Mitspieler sich nacheinander.


Betrachten Sie das unten stehende Bild: Sie und Ihre beiden Mitspieler konnen sich frei auf der gegebenen Linie bewegen. Finden Sie den fur Sie vielversprechendsten Standort, an dem Sie glauben, das meiste Eis verkaufen zu konnen. Bewegen Sie abwechselnd Ihre Spielfiguren.

Die Lösung finden Sie hier.
In diesem Video wird das zudem nocheinmal anschaulich erklärt.

Matching

Anfang März steigt das traditionelle Paderfelder Padergrillen im Paderquellgebiet. Ein groes Fest, zu dem, wie in jedem Jahr, eine Menge Leute gekommen sind. Auch der Herrenskatclub Rehdame und der Damenbowlingverein Volle-Neune lassen sich das Spektakel nicht entgehen. Schnell treff en die 5 Frauen und 5 Manner aufeinander und kommen ins Gesprach. Da die Paderfelder bekanntlich ein wahres Partyvolk sind, dauert es nicht allzu lang, bis auch auf der Tanzfläche genau so viel Betrieb herrscht wie vor den Getrankeständen. Auch unsere Protagonisten zieht es allesamt in Richtung Tanzfläche, um bis zum nächsten Morgen mit dem/der Auserwählten zu tanzen.

Betrachten Sie die verteilten Präferenzen der Frauen (Rechtecke) und Männer (Dreiecke). Finden Sie untereinander eine Zuordnung, bei der jeder einen Tanzpartner findet.

Die Lösung finden Sie hier.

 

Piraten

Die funf Piraten Anna, Ben, Christine, David und Emma haben einen Schatz von 100 Goldmünzen gefunden. Dieser soll nun aufgeteilt werden. Bei den Piraten gelten dafur eigene Gesetzte. Anna ist Kapitänin und darf den ersten Vorschlag machen, wie der Schatz aufgeteilt werden soll. Doch Achtung: Wird dieser Vorschlag von der Mehrheit abgelehnt, meutern die Piraten und Anna geht uber die Planke! In diesem Fall ist Ben der neue Kapitan und macht den nächsten Vorschlag. Und auch er wird über Board geworfen, wenn sich eine Mehrheit gegen ihn stellt. Danach ware zunächst Christine, dann David und zuletzt Emma Kapitän*in.


Kehren wir nun zum Anfang zuruck. Anna, welche Aufteilung schlagen Sie vor?

Die Lösung finden Sie hier.
In diesem Video wird das zudem noch einmal anschaulich erklärt.
 

Öffentliches Gut

Sie spielen zu viert das Öffentliche-Güter-Spiel. Gespielt wird das Spiel über mehrere Runden. Jede Runde bekommt jeder von Ihnen jeweils zwei Münzen. Sie haben nun die Wahl: Geben Sie die beiden neuen Münzen in den öffentlichen Topf oder behalten Sie die Münzen für sich?

Der Betrag im öffentlichen Topf wird verdoppelt und auf alle Spieler gleichmäßig ausgezahlt.
Das heißt, liegen im Topf 8 Münzen, wird der Betrag verdoppelt auf 16 Münzen. Jeder Mitspieler erhalt nun 4 Münzen.
Sind im Topf 6 Münzen, wird der Betrag auf 12 Münzen verdoppelt und jeder Mitspieler erhalt 3 Münzen.
Sind im Topf 4 Münzen, wird der Betrag auf 8 Münzen verdoppelt und jeder Mitspieler erhalt 2 Münzen.
Sind im Topf 2 Münzen, wird der Betrag auf 4 Münzen verdoppelt und jeder Mitspieler erhalt noch eine Münze.
Wie entscheiden Sie sich?

Die Lösung finden Sie hier.
In diesem Video wird das auch nocheinmal anschaulich erklärt.

Die Universität der Informationsgesellschaft